Bisschopshuis

Als 1853 die bischofliche Hierarchie in den Niederlanden hergestellt wird, kriegt Roermond seinen Bischoffssitz zuruck.
Das Bistum hat einen Umfang, der mit der heutigen Provinzgrenze von Limburg übereinstimmt. Rund 1860 bezog der Bischof Paredis an der damaligen Oliestraat einen neuen bischöflichen Palast. Die Carréform von dem bestehenden Gebäude, das damals als Bauernhof genutzt wurde, ist übernommen worden, der Innenort wurde schon während eines Umbaus in den 70-er Jahren überdacht. Das Exterieur an der Strassenseite hat während eines schnellen Umbaus (1930-1935) u.l.v. Architekt Caspar Franssen sein heutiges Ansehen bekommen.

Kontakt und standort

Bisschopshuis
Paredisstraat 10
6041 JW
ROERMOND