De Wal Neeritter

Während des Achtzigjährigen Krieges hatte Neeritter, ein freies Dorf mit eigener Gerichtsbarkeit, das direkt dem Fürstbischof von Lüttich unterstand, stark unter marodierenden Soldatenbanden zu leiden.

Im Jahr 1584 bauten die Einwohner zum Schutz eine Erdmauer und einen Graben um das Dorf. Im Laufe der Jahre hat diese Wand ihre Funktion verloren. Um 1960 wurde die Kanalisation gebaut und der Graben zugeschüttet, dessen Verlauf heute noch deutlich sichtbar ist.

In der Nähe

Die angegebenen Abstände bei den unten stehenden Ausflügen gelten ab dem oben stehenden Standort.

 
3,36km
Restaurant
 
5,42km
Mühle unserer Partner
 
6,13km
Gaststätte