Kreuzweg und Burgmauer

Kruiswegstaties en Kasteelmuur
Kasteelhof 4
5995 BB
Kessel
Kreuzweg und Burgmauer

Sehenswürdigkeiten

Der Kreuzweg rund um Schloss De Keverberg in Kessel stellt die Passion Jesu dar. Die weißen Kreuzwegstationen sind aus Gips gefertigt. Um 1910 wurden sie von den Schwestern der Göttlichen Vorsehung aufgenommen. In diesem Schloss befand sich ein Internat für Binnenschifferkinder.

Als das Schloss 1944 von den Deutschen gesprengt wurde, wurden auch die Bahnhöfe beschädigt. In den Nachkriegsjahren wurden viele Bahnhöfe mutwillig zerstört. 

Die acht farbigen Stationen sind aus Terrakotta gefertigt. Sie stammen von den Kreuzwegstationen der Pfarrkirche aus dem Jahr 1843. Nach der Zerstörung der Pfarrkirche am 17. November 1944 blieben diese Stationen erhalten. Die Fremdenverkehrsstiftung Kessel restaurierte sie und stellte sie 1992 als Ersatz für die zerstörten weißen Stationen auf.

Die Burgmauer stammt aus dem Jahr 1651/52. Das Tor ermöglichte der Adelsfamilie einen direkten Zugang zum Altar der alten, angebauten Kirche.

In der Nähe

Die angegebenen Abstände bei den unten stehenden Ausflügen gelten ab dem oben stehenden Standort.

 
0,31km
Fahrradroute
 
 
2,76km
Fahrradroute
 
3,66km
Fahrradroute
 
4,78km
Fahrradroute
 
5,14km
Fahrradroute
 
5,14km
Fahrradroute
 
 
 
9,39km
Fahrradroute